COCCINELLE

Die Marke Coccinelle wurde 1978 in Parma gegründet. Jedes Jahr bringt Coccinelle vier Kollektionen auf den Markt, mit einer breit gefächerten Auswahl an Produkten in den Bereichen Taschen, Schmuck, Halstücher und Accessories.


TOPMODELLE

GESCHICHTE

Coccinelle ist eine italienische Modefirma und Marke, die seit 2006 zum Modekonzern Mariella Burani gehört. Ursprünglich war Coccinelle ein Lederwarenhersteller, der sich überwiegend auf die Produktion von Handtaschen im mittel- bis höherpreisigen Segment spezialisiert hat. In den letzten Jahren wurde das Sortiment ausgebaut, so dass heute eine große Auswahl an Accessoires wie Gürtel, Handschuhe, Hüte, Schals, Uhren bis zu Brieftaschen und Kalendern angeboten wird. Neben eigenen Produkten stellt Cocinelle auch Accessoires in Lizenz von Miss Sixty her. Das Unternehmen wurde 1978 gegründet und der Firmensitz befindet sich in Sala Baganza (Provinz Parma), von wo aus die Produktion gesteuert wird. Der Firmenname bedeutet auf italienisch Marienkäfer und das Firmenlogo zeigt ein solches, stilisiertes Insekt.

Coccinelle vertreibt seine Produkte in 43 eigenen Monobrand- und Flagshipstores, davon 23 in Italien sowie 20 weitere weltweit unter anderem in Mexiko, Japan, Indonesien, den Vereinigten Arabischen Emiraten und Russland. Das deutsche Geschäft befindet sich in der Kölner Innenstadt. Weiterhin werden die Produkte über 1.350 ausgesuchte Einzelhändler an Endverbraucher verkauft.

Coccinelle gehört als eigenständiges Unternehmen zur Konzerntochter Antichi Pellerieri, ein ebenfalls börsennotiertes Unternehmen. Andere bekannte Marken des Konzernverbundes sind Mariella Burani, René Lezard und Baldinini.